yoga, eros und der zwischenraum

24.11.2018

 mauerbach bei wien

 

 

essenzen aus yoga, begegnungs- und berührungs spielen und anderen bewusstseinsübungen 

 

ein erfahrungsraum um die anbindung an das große ganze wahrzunehmen.

ein erfahrungsraum um das einlassen auf die dualität als wunderbare ergänzung wiederzuentdecken.

ein erfahrungsraum um sich in beidem und im zwischenraum auszuprobieren und innerhalb der gruppe zu vertiefen.

 

stell dir vor du bist teil einer kindergeburtstagsparty. nur sind alle kinder heute erwachsene, so wie du, während sie spielen wie kinder.  „werdet wie die kinder“, meinte jesus, um die unendliche seinsqualität des jetzt zu betonen.  dabei wird tiefste weisheit auf intelligente weise ganz leicht und verspielt, immer unberechenbar und frei. doch so geborgen und sicher im vertrauen ans sein.

 

eros bedeutet für nicole und sascha in etwa „das spiel der erwachsenen“. nicht nur sexuelles spiel zwischen mann und frau, sondern auch zwischen ernst und witz, zwischen gleichgeschlechtigen, zwischen absicht und absichtslosigkeit, zwischen hören und zuhören, zwischen geben und nehmen, zwischen dominieren und unterwerfen.

 

patanjali, der verfasser der yoga sutren etabliert nicht nur die verbindung zum reinen bewusstsein, sondern auch zum vollen manifestieren des spiels (shakti). transzendenz (über das spiel sich erheben) und immanenz (ganz verstrickt im spiel sein) müssen sich nicht widersprechen. im gegenteil, sie brauchen einander sogar und ergänzen sich auf vertiefende weise.

„being the change, changes the being“ lautet ein aktueller vortrag eines spirituellen lehrers. spiritualität und tiefes sein werden immer weniger als konkurrenz zu aktivität und spiel gesehen.

 

 

 

 

in diesem workshop können alte muster der wahrnehmung nicht nur in innenschau erkannt werden (yoga), sondern es können im spielerischen kontrasterlebnissen neue wege ausgekostet werden (eros). du kannst dich dabei immer wieder selbst überraschen. ein guter mix aus gemeinsamen und alleinigem sich mutigem verlieren und sich verbinden. viele spiele, meditationen und erkundungen an dir, hauptsächlich auch über den kontakt mit dem anderen stehen am programm. 

yoga heißt wörtlich übersetzt „sich anbinden oder angebunden sein an das größere / über das rein individuelle hinaus“.

durch yoga wir die scheinbare trennung überwunden.

 

eros kann nur durch eine wahrgenommene trennung existieren. es ist das ursprüngliche knistern der existenz. eros ist der ursprung der inkarnation als mensch.

 

der zwischenraum meint hier gleich zweierlei: 

1) einerseits ist der große geistes-raum gemeint der alles beinhaltet, der jeglichem raum gibt und daher nie benannt werden kann. das „größere“, das „so-sein“ und viele weitere namen sind hinweise darauf.

2) andererseits ist mit zwischenraum der übergang bzw. der perspektivenwechsel von „mit allem einssein“ zu dem „sich trennen und sich auf das gegenüber oder sich auf das dritte (das durch die zwei entstehende) beziehen“ gemeint.

  

 

 

neben yoga und meditation für dich allein wird es angeleitete gruppen- und  partnerübungen geben. immer bekleidet.

 

 

sascha und nicole bringen dabei nicht nur ihre berufserfahrung mit gruppen ein, sondern auch ihre lebenserfahrung als partner. 

 

 

falls du fragen zu diesem neuen angebot hast, scheu nicht davor uns schon jetzt zu kontaktieren.

 

 

 

kursleiter:

 

 

mag. sascha tscherni

 

vater und yogalehrer,

seit 2009 selbständig

mit so-sein.at

sascha@so-sein.at, 0043 650 761 48 37

nicole chalusch

 

shiatsu, rebozo, aguahara, doula, workshopangebote, selbstständig seit 2012

nicole.chalusch@gmx.at, 0043 650 577 49 21


zeit:

samstag 24.11.2018 10:00 – 18:00 (13:00 - 15:00 uhr mittagspause)

 

wo:

lannergasse 54, 3001 mauerbach, anfahrtsplan

falls du öffentlich anreist, holen wir dich gern von der busstation mauerbach/steinbachstraße ab.

 

kosten:

98.-  / frühbucher bis 31.10.: 80.-

wiederholerInnentarif: 80,- /frühbucher bis 31.10.: 75,-

 

anmeldung:

bis 18.11.2018

hier, per email an nicole.chalusch@gmx.at oder sascha@so-sein.at